Die Lagen

HERRENBERG

Das Weingut liegt nicht nur am Fuße des Herrenbergs sondern besitzt auch einen großen Teil der Fläche in direkter Nähe zum Weingut am Haus. Der Herrenberg Riesling ist der wichtigste Wein für Winzer*in und Kunden. Ein typischer mineralische aber auch extrem saftiger Riesling – typisch für Sorte und die Lage „Herrenberg“. 1828 im Zusammenhang mit der Königlich Bayerischen Landbewertung wurde die Lage mit dem Prädikat “herausragend” ausgezeichnet und gilt somit als “Große Gewächs”-Lage. Zwei Auserwählte Parzellen innerhalb des Herrenbergs heben sich nach unserer Beurteilung besonders hervor und werden als hervorstehende Premiumweine ausgebaut. SIEBENMORGEN, eine wunderschöne kleine Terrasse mit besonders hohem Kalkanteil im Boden und MANDELBAUM, eine wärmere Lage mit schwererem Boden. Diesen Unterschied kann man schmecken. komisch? Ist aber so! Probieren Sie doch mal.

WEILBERG

Ungsteiner Weilberg – Vielleicht eine der berühmtesten Lagen unserer Region – auf jeden Fall die mit der ältesten Weingeschichte. Hier wurde 1981 ein römisches Weingut gefunden und wiederaufgebaut! Nicht nur die alten Steine sind beeindruckend, sondern auch der wunderschöne Ausblick. Ein Spaziergang lohnt sich.
Als Weinlage hat dieser Hügel also schon den Römern gefallen. Heute ist die Lage als „große Gewächslage“ klassifiziert. Die Erde ist hier oft rötlich gefärbt, lehmig und steinig. Die Ausrichtung des Hangs Richtung Süden sorgt für noch mehr Sonne und Wärme. Hier entstehen dichte komplexe Weine.

SPIELBERG

Eine weitere ganz besondere und alte Lage ist der Bad Dürkheimer Spielberg. Ein Klalk-Riff aus Urzeiten als hier noch keine Weinberge standen. Darüber eine Schicht verwitterter Bundsandstein. Beste Voraussetzungen für feine strukturiert kräftige Rieslinge.